Autor Archiv

Besuch in der „Reifenschule“

Ich hatte schon öfters davon berichtet: auf der Strasse von Jerusalem nach Jericho sieht man links und rechts immer wieder armselige (Blech)-Hütten Dörfer der Jahalin-Beduinen. Immer wieder hatte man in letzter zeit auch von zestörungen der Hütten durch die israelische Armee gehört und dem Bestreben die etwa 7.000 Beduinen in ein „Lager“ zu verbringen. Heute

Weiterlesen

Der Tag danach

ich hatte es ja gestern zum Schluss meines Tagesberichtes kurz erwähnt, der eine oder die andere hat es nun auch in Deutschland in den Nachrichten mitbekommen: bei den Auseinandersetzungen an der Grenze zum Gazastreifen wurden 17 junge Palästinensern durch israelisches Militär getötet über Tausend wurden verletzt. Die ARD meldete heute dazu: Nachdem im Gazastreifen die

Weiterlesen

Shuo Shla Village: von Siedlungen umgeben

Heute morgen bin ich zu Fuß die etwa 2 km von meiner (Abrahams-) Herberge zur Schlafstätte von Ekki und seinem Freund Rolf gegangen. Er ist zu Gast bei Claire einer guten Freundin von Ekki. Das Haus Claire Anastas liegt in der Nähe des Bethlehemer Checkpoints 300, den täglich zwischen 4000 und 6000 Palästinenser überqueren, um

Weiterlesen

Die deutsche Diplomatie

Heute sind die drei schönen Tage mit dem Töchterchen Mirka zu Ende gegangen. Auch der Aufenthalt in dem American Colony-Hotel werde ich sicherlich nicht vergessen. Aber es ist schon so, liegt man dort am Pool und genießt die schon warme Frühlingssonne, geht ab und an ins gar nicht so kalte Wasser, man kann es vergessen

Weiterlesen

Das große jüdische Fest: Pessach

Von dem Hotel ist es vielleicht eine viertel Stunde zu Fuß. Dann befindet man sich mitten in einer anderen, ja so fremden Welt: das Jerusalemer Viertel der ultra-orthodoxen Juden Mea Shearim. Ab Freitag feiern die Juden hier und in aller Welt das Pessachfest, das Fest der „ungesäuerten Brote“. Es ist eines der wichtigen Feste im

Weiterlesen

Wachturm am Damaskustor

Ich hatte es schon vor einer Woche bei meiner Ankunft gleich gesehen und es auch schon zu Hause in den Infos gelesen: Die israelischen Behörden haben vor einigen Wochen begonnen am Damaskustor, dem Eingang zum muslimischen Viertel des besetzten Ost-Jerusalem, mehrere Wachttürme zu errichten. Waren es bisher eher behelfsmäßige Unterstände in denen die Polizisten/Soldaten sich aufhielten

Weiterlesen

Für drei Tage ins Paradies

Meine lieben Leser/innen. Heute bin ich noch einmal umgezogen. Für drei Nächte wohne ich wieder in Jerusalem. Hintergrund ist, dass meine Tochter Mirka vor einigen Wochen angefragt hat, ob sie nicht für einige Tage mit mir in Jerusalem verbringen kann. Bedingung war. „ich möchte mich erholen“ Sie war schon 2015 hier und auch danach noch

Weiterlesen

Palmsonntag in Jerusalem: der Tag der Christen

Ja, heute feiern die Christen in aller Welt  Palmsonntag. Mit dem letzten Sonntag vor Ostern beginnt die „Karwoche“, an deren Ende nach dem Kreuzestod von Jesu am Karfreitag, am kommenden Sonntag der Auferstehung gedacht wird. Ich war seit 2014 nun schon vier Mal an diesem besonderen Tag in Palästina, habe es  aber auch heute mir

Weiterlesen

arabisches Familienleben= Hier die Männer, da die Frauen

Heute hatte ich mich mit Fatima verabredet. Ich verweise für die nicht so kundigen Leser/innen meines Blogs auf die zahlreichen Beiträge zu Fatima (Im Magdolin) an verschiedenen Stellen in meinem Blog. (Bitte Stichwort „Fatima“ an der rechten Seite anklicken) Fatima holte mich mit ihrem neuen Auto in der Abrahams-Herberge ab. Sie erzählte mir das sich

Weiterlesen

Amjad Mitri: „Siedlungsbau ist auch Vertreibungspolitik“

Heute habe ich mein Nachtquartier gewechselt. Damit verbunden war auch ein Ortswechsel, ein gesellschaftlicher Wechsel und schließlich ein Zeitwechsel. Im Einzelnen: vom Paulushaus bin ich in die Abrahams-Herberge gezogen. Dieses schöne Gästehaus liegt in Beit Jala, also in der Westbank in den palästinensischen Gebieten. Ein Zeitwechsel war deshalb notwendig, weil in Israel (da wurde auch

Weiterlesen