Archiv für die Kategorie

Ostern 2014

Ein wenig Licht ins Jordantal

Vor einigen Wochen habe ich von einer EAPPI-Mitarbeiterin den unter „Historie“ gespeicherten Bericht Hauszerstörung über eine Militäraktion im nördlichen Jordantal gelesen der mich sehr berührt hat. Weitere Infos zu EAPPI können hier gelesen werden: http://www.eappi-netzwerk.de/ auf dem Weg nach Nablus: grüne Landschaft Bei dieser Aktion wurde einer Beduinen-Familie in einem brutalen Einsatz des israelischen Militärs

Weiterlesen

„Ausnahmezustand“ am Karfreitag in Jerusalem

Zum heutigen Karfreitag habe ich mich mit meiner Tochter Mirka, die gestern Abend  hier angekommen ist, auf den Weg in die Altstadt von Jerusalem gemacht. Schon am Damaskustor konnte ich erkennen das heute wohl alles ganz anders ist als sonst üblich. Eine unglaubliche Polizeipräsens auf allen Straßen, an allen Toren die zur Altstadt führen war

Weiterlesen

Hauszerstörung – Zerstörung des Friedens

  Heute war ich mal wieder in Jerusalem. Zunächst habe ich an diesem Gründonnerstag am Mittagsgebet der Mönche der Dormitio-Abtei auf dem Zionsberg nahe der Altsstadt teilgenommen. Am Nachmittag bin ich durch einige Stadtteile in Ostjerusalem spaziert. Dabei musste ich an den aktuellen Bericht des Direktors des israelischen Komitees gegen Hauszerstörung ICAHD (www.icahd.org) denken, den

Weiterlesen

Beit Emmaus – ein Jahr danach

Vor etwa einem Jahr bin ich für 8 Wochen nach Beit Emmaus („Haus Emmaus“) aufgebrochen  und habe dort für 8 Wochen gearbeitet. Dort ist ein Pflegeheim für palästinensische Frauen christlichen und muslimischen Glaubens, die aufgrund ihres Alters oder einer Behinderung auf Hilfe angewiesen sind. Es befindet sich in Qubaibah, einem kleinen arabischen Dorf, das etwa

Weiterlesen

Hebron: Stadt der Patriarchen und der alltäglichen Gewalt

Heute hatte ich die Gelegenheit mit einer Gruppe Schüler/innen der 11. Klasse des Faust-Gymnasiums aus Staufen (bei Freiburg) die knapp 30 km von Beit Jala entfernte Stadt Hebron zu besuchen. Die Schüler/innen haben sich ein Jahr lang im Unterricht mit Themen des nahen Osten beschäftigt, ein Schüler auch auf der halbstündigen fahrt mit dem Bus

Weiterlesen

Wir weigern uns Feinde zu sein

Als ich 2009 in der Zeitschrift für „kritische Christen“ „Publik Forum“ diese Überschrift zu einem Artikel über das Friedensprojekt Tent of Nations (Zelt der Völker) in Palästina las, war ich sehr interessiert, und nachdem ich den Beitrag gelesen hatte, mehr als beeindruckt. Ich den Jahren 2012 und 2013 war ich mehrmals auch für längere Zeit

Weiterlesen

Hosianna: Palmsonntag in Jerusalem

Wer meine Aufenthalte in Israel und Palästina seit 2012 verfolgt hat weiß, dass ich in diesem Jahr zum ersten Mal die Gelegenheit habe die „heilige“ Woche mit dem Beginn am heutigen Palmsonntag und dem Gründonnerstag und Karfreitag, sowie das Osterfest da zu erleben, wo es sich den biblischen Aufzeichnungen gemäß auch wirklich ereignet hat: in

Weiterlesen

Salatfest im Artas-Tal

Ich war schön öfters im wunderschönen Artas-Tal, nicht weit von Bethlehem gelegen. Es ist – da sehr wasserreich – ein für diese Region gesehen sehr grünes und fruchtbares Tal. Nahe dem Dorf Artas, das dem Tal seinen Namen gibt, sind einige Quellen, die selbst im trockenen Sommer nicht versiegen. Auch liegt bei Artas das schöne

Weiterlesen

2. Palästina-Marathon in Bethlehem

Einladung zum 2. Palästina-Marathon Schon als ich am Mittwoche zum ersten Mal wieder auf dem zentralen Platz vor der Geburtskirche – dem Manger Square-war, ist mir das Plakat in die aufgefallen,  dass für den 2. Internationalen Palästina-Marathon in Bethlehem warb. Mir war gleich klar dass ich als ehemaliger Läufer, der auch mal einen (einzigen) Marathon

Weiterlesen

Flüchtlingslager in Ostjerusalem

Heute habe ich mich mit Christine von einer kleinen Reiseagentur in Jerusalem getroffen um meine Gruppenfahrt im Herbst 2014 weiter vorzubereiten. Nach diesem Termin bin ich am frühen Nachmittag in den Stadtteil Shufat gefahren. Dieser Stadtteil, der sich in Ostjerusalem befindet,  ist aus einem Flüchtlingslager entstanden. Zum Thema Flüchtlinge habe ich in der Kopfzeile unter

Weiterlesen