Archiv für die Kategorie

Palästina Frühjar 2012

Nationaler Gedenktag NAKBA – Katastrophe

Ich habe schon in meinem Blog vom 7. Mai im Zusammenhang mit dem großen Flüchtlingslager „Dheishe“ in Bethlehem, über das Elend der mittlerweile mehr als 3 Millionen Palästinenser berichtet, die immer noch darauf warten in ihre Heimat, die im jetzigen Staat Israel liegt, zurückkehren zu können. Heute am 15. Mai jährt sich dieser Tag der

Weiterlesen

Arabische Beerdigung

Gestern hatte ich nicht nur das traurige Erlebnis, mir den Ort einer Hauszerstörung anzusehen – das hätte mir an einem Sonntag wirklich schon gereicht – ich hatte auch die schon sehr bewegende, aber für mich als Fremder auch sehr beeindruckende Möglichkeit, bei einer Beerdigung dabei zu sein. Der Sohn einer guten Freundin von Faten war

Weiterlesen

Aktuell: Zerstörung eines Restaurants bei Beit Jala durch israelische Streitkräfte

In den letzten Tagen habe ich ja eher von den schönen Seiten hier in Palästina berichtet. Heute nun holte mich die rauhe, friedlose und traurige Realität wieder ein. Als ich gestern hier bei Faten Mukarker in Beit Jala ankam haben sie es mir schon erzählt: vor einigen Tagen ist hier ohne große Ankündigung wieder ein

Weiterlesen

Bildungsarbeit ist Friedensarbeit

Gestern habe ich die christlichen Schule Talitha Kumi besucht. Sie liegt nicht weit von Faten Mukaker`s Haus in Beit Jala entfernt und war auch die Schule aller ihrer vier Kinder. Ein schönes Schulgebäude Hier ist Samstag immer Schule doch heute gab es ein besonderes Kulturprogram für die SchülerInnen. Für die Kleinen trat so ein palästinensicher

Weiterlesen

Abschied vom Tent of Nations

Heute habe ich, nach knapp drei Wochen Aufenthalt und Arbeit, Abschied vom Tent of Nations genommen. Ich werde zwar nochmal vorbeischauen, wenn Daoud Nassar wieder im Lande ist, möchte mich jetzt aber nach einer Wochenend-Stippvisite bei Familie Murkarker in Beit Jala, ab Montag nach Jerusalem begeben. Dort werde ich bis zu meiner Abreise bei den

Weiterlesen

Fast paradiesische Zustände

Gestern hatte ich auch die Gelegenheit mit Daher das im Tal liegende weitere Grundstück der Familie Nassar in Augenschein zu nehmen. Blickt man vom Weinberg hinunter scheint das Gebiet nur 500 m entfernt. Mit dem alten Bus von Daher, einem Geschenk dem der TÜV (hier jedes Jahr) nicht mehr „ins Maul“ schauen darf. Bis das

Weiterlesen

Mauern mit Pferdemist

Wie schon erwähnt gibt es hier auf dem Weinberg drei Komposttoiletten. Da immer mehr Gruppen kommen ist der Bedarf größer. Deshalb wird derzeit an zwei weiteren Toiletten gebaut, Die Sitze sind schon fertig jetzt fehlt noch die Außenmauer. Die Sitze sind schon fertig Wie bei allen Sachen die hier die gebaut und angefertigt werden nutzt

Weiterlesen

Beglückende Erfahrung

Ich habe schon gestern von der morgendlichen Bewässerung der jungen Baumtriebe geschrieben. Gestern waren es vor allem junge Pinien, heute Morgen waren dann die Olivenbaumsetzlinge dran. einer von mehr als 200 Olivenbaumsetzlinge von Euch gespendet Beginnend mit meinem 60. Geburtstag 2010 haben mir zunächst meine Geburtstagsgäste, dann zu meinem beruflichen Abschied viele KollegInnen und schließlich

Weiterlesen

Wasser: Lebensnotwendig auch für Bäume!

Wenn man so liest, zur Arbeit im Tent of Nations gehört das Bewässern der jungen Bäume, da konnte ich mir bisher nicht vorstellen welche mühevolle und schwere Arbeit dahinter steckt. Bis heute morgen.. Außer im Winter wenn die Erde durch den Regen genug Feuchtigkeit hat müssen die jungen Bäume (etwa mit 2 Jahren sind sie

Weiterlesen

2 Nachträge zum Thema Solarstrom und Aufregung im Tent of Nations

Nachtrag zu meinem Blog vom 27.4. zum Thema Stromversorgung und Solarstrom Publik Forum schreibt in seinem Heft 7/2012 unter der Überschrift „Kein Solarstrom für Palästina“ von Vorgängen im südlichen Teil des Westjordanlandes wo mit Unterstützung des Dt. Entwicklungsministeriums in Höhe von insgesamt 600.000,- € Windräder und Solaranlagen gebaut wurden. 10 Gemeinden mit 1500 Palästinensern haben

Weiterlesen