Archiv für das Schlagwort

Dormitio

Christen im Heiligen Land eine Zukunft geben

Heute feiern die christlichen Kirchen den Palmsonntag an dem Jesus laut der biblischen Geschichte triumphal in Jerusalem eingezogen ist. Ganz selten kommt es vor, dass auch die orthodoxen Christen am gleichen Tag Palmsonntag und am nächsten Wochenende das Osterfest feiern: 2017 ist ein solches Jahr, entsprechend groß ist in diesen Tagen der Andrang der Pilger

Weiterlesen

Heute gaben die Frauen den Ton an

Auch der heutige Tag war, wie schon die anderen vier Tage unserer Reise, ein langer und auch wieder sehr inhaltsreicher Tag. Es ist jetzt schon viertel nach Zehn und wir sind gerade erst in unserer Unterkunft angekommen und das hat einen besonderen Grund. Aber der Reihe nach…. Nach dem wir gestern hier im Zentrum des

Weiterlesen

Eine Woche im Kloster

Heute nun „habe ich die „Seiten gewechselt“, bin vom Gästehaus der Dormitio-Abtei am Rande der Jerusalemer Altstadt in das etwa 10 km entferne Gästehaus von Taltha Kumi bei Beit Jala gewechselt. Von Israel durch die Mauer nach Palästina. Ich möchte aber in meinem heutigen Bericht etwas Rückschau halten zu meinem Aufenthalt in den letzten sechs

Weiterlesen

Der Einlass in das „gelobte Land“ ist nicht immer einfach – und für Israel gibt es Staatsangehörige „erster“ und „zweiter“ Klasse

Heute nun bin ich von Düsseldorf aus zu meinem achten Besuch (seit 2012) nach Israel&Palästina aufgebrochen. Am Flughafen in Tel Aviv muss man wie beim Eintritt in jedes Land durch die Passkontrolle. Mittlerweile kenne ich das „gewünschte“ Verhalten der dort kontrollierenden Personen. blühender Ginster an der Altstadtmauer in Jerusalem Auch heute dauerte es keine 3

Weiterlesen

Selig die Frieden stiften

Heute am Sonntag, der mit dem 1. November auch dem Allerheiligen-Fest in der katholischen Kirche, bin ich wieder zum Gottesdienst der Benediktiner in die von mir geliebte Dormitio-Abtei auf dem Zionsberg am Rande der Altstadt gegangen. die Dormitio-Abtei auf dem Zionsberg Heute wurde aus dem Matthäus-Evangelium die berühmte „Bergpredigt“ mit den „Seligpreisungen“ vorgelesen. Hier heißt

Weiterlesen

Ist heute Ostern oder was!?

Gestern ist Stephan, der für mich ein guter und interessierter Begleiter war nach Hause geflogen. Ich habe diese Veränderung zum Anlass genommen auch meine Unterkunft zu verändern. Ich bin, wie schon mehrmals in den Jahren zuvor, zur Familie Mukarker in die Altstadt von Beit Jala umgezogen. Wer meinen Blog von Anfang an verfolgt hat weiß

Weiterlesen

Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden

Heute morgen haben wir uns wieder auf die kurze Fahrt von Bethlehem nach Jerusalem begeben (7 km). Normalerweise sind wir mit dem Bus durch ein Tor der Mauer gefahren, heute haben wir einen anderen Weg genommen – den, den die Palästinenser, die eine Erlaubnis haben nach Jerusalem zu fahren, üblicherweise nehmen müssen: Zu Fuß durch

Weiterlesen