Archiv für das Schlagwort

Ostjerusalem

Ist heute eigentlich frei?….und kommt der Bus?

Heute bin ich wieder „umgezogen“, von Beit Jala nach Jerusalem. Dort wohne ich wieder für zwei Tage bei den Benediktinern auf dem Zion. An der Bushaltestelle in Beit Jala entdeckte ich ein Schild der Welt weiten Bewegung der Clown-Doctors „Red Noses“, die auch hier in Palästina ihr Freude den Kranken (nicht nur Kindern) vermitteln. Heute

Weiterlesen

Jerusalem wundervoll, aufregend und zerrissen

Nun bin ich wieder in Jerusalem, der so zerrissenen Stadt. Ich habe ja oft über sie und den Vorgängen in dieser Stadt in meinem Blog geschrieben. Über die schleichende „Übernahme“ von Häusern durch die israelischen Siedler vor allem in der Altstadt und eben in Silwan. Ich habe aber auch über die so unterschiedliche Versorgung der

Weiterlesen

Zwischen Mauer und Stacheldraht

Was habe ich mir im Vorfeld der Reise wieder Gedanken gemacht, ob es Schwierigkeiten bei der Einreise gibt, ob ich irgendwo „gespeichert“ bin und deshalb zurück gewiesen werde. Aber es ging, wie schon bei den letzten Malen, wieder so „easy“, eh ich mich versah hatte ich meinen Pass zurück und ein Visumspapier, dass mich berechtigt

Weiterlesen

„Morgenstund hat Gold im Mund“

Heute ging es früh aus dem Haus, 6.15 war Abfahrt. Michal, die uns seit gestern durch Jerusalem führt, war der Meinung, dass ein früher Start verhindert, in eine Menschenschlange am Aufgang zum Tempelberg (so wie die Juden ihn nennen) oder eben „Al Haram al Scharif“ – zu Deutsch „das edle Heiligtum“, wie ihn die Muslime

Weiterlesen

Besatzung? Heute sah ich sie kaum….aber spürte sie doch

Heute nun wollte ich beginnen mit der „Spurensuche“ nach 50 Jahren Besatzung. Nicht weit von meiner Unterkunft liegen mit dem Westernwall (Klagemauer) und der Al Aqsa Moschee und dem Tempeldom für die Juden und Moslems wichtige Gebetsorte. Im Juni 1967 konnte die israelische Armee schon nach 3 Tagen den Ostteil von Jerusalem besetzen (für die

Weiterlesen

Die Hauptstadtfrage

Heute an unserem letzten Tag wollten wir uns die Situation in Ostjerusalem einmal genauer anschauen. Ich habe hier in meinem Blog am 28.10. 2014 schon einmal über die Situation in Ostjerusalem berichtet. Zunächst möchte ich einmal die geschichtlichen und politischen Fakten vorstellen:   Blick von der „Promenade“ auf Ostjerusalem In der Resolution 181 der UNO-Vollversammlung

Weiterlesen

Aktuell in Ost-Jerusalem: Kampf um Silwan

Heute werde ich mich nach 40 Tagen Aufenthalt in Palästina wieder auf den Heimweg machen. In den nächsten Tagen werde ich versuchen noch ein abschließendes Resümee dieses Aufenthaltes zu schreiben. Der aktuelle Aufruf von Reuven Moskovitz und anderen, zu einer Mahnwachen am 29. November 2014 ( dem Tag der Entscheidung der Vereinten Nationen vor 67

Weiterlesen

Zwei Welten: Ostjerusalem

Mehr als vier Jahrzehnte nachdem die Stadt „vereinigt“ wurde durch die israelische Armee 1967 ist die Stadt geteilt wie eh und je. Israelis und Palästinenser leben auf demselben Fleckchen Erde, und doch scheinen es zwei unterschiedliche Planeten zu sein. Vorige Woche hatten wir mit meiner Gruppe die Gelegenheit mit Yanif Mazor von der Gruppe Ir-Amim

Weiterlesen

Am Rande der Wüste

Heute an unserem letzten vollen Reisetag haben wir am Vormittag zunächst uns die Situation in Ostjerusalem angeschaut. Hierzu hatten wir bei der Organisation“Ir Amim (Stadt der Völker) angefragt. www.ir-amim.org.il Die israelische Organisation tritt für „ein gleichberechtigtes und beständiges Jerusalem mit einer von allen akzeptierten politischen Zukunft“. Sie bietet u.a. geführte Touren durch Ostjerusalem an. Für

Weiterlesen