Archiv für das Schlagwort

Tent of Nations

Auf ein Neues…

Am 2. Mai 2016 mache ich mich wieder auf den Weg nach Palästina. Neben dem Wunsch nach vielen neuen Erlebnissen und  Begegnungen, möchte ich wieder – mir in den letzten Jahren lieb und wichtig gewordene – Bekannt- und Freundschaften „pflegen“. Ein wichtiger Grund meines diesjährigen Besuches ist aber auch die Erinnerung an den Kauf des

Weiterlesen

Besuch in der „Heimat“

Heute nun bin ich mal wieder in die Region Bethlehem/Beit Jala gefahren die ich als meine „Heimat“ in Palästina bezeichnen möchte. Dort also, wo ich erstmals bereits im April 2010, nach einer Gruppenreise mit einem jüdisch/israelischen Veranstalter, für einige Tage bei Familie Mukarker (in Beit Jala) wohnen durfte, und dort wo ich im April 2012

Weiterlesen

Besuch bei Freunden

Gestern bin ich mit meinen Freunden in die Westbank gefahren. Es waren Besuche auf Daher`Weinberg, in Bethlehem und bei Fatima in dem kleinen Wüstendorf Zaatara angesagt. Wie üblich haben wir den palästinensischen Bur 231 (früher 21), der am Damaskustor startet und bis nach Bethlehem fährt, genommen. Normalerweise passiert er den Checkpoint an der Straße 60

Weiterlesen

Grüner Weinberg

Heute bin ich eine Woche hier und hatte erstmals die Möglichkeit den Weinberg zu besuchen. Die Leser/innen meines Blogs kennen den Weinberg, seine Geschichte, seine Probleme und seine hoffnungsvollen Zeichen von vielfältigen Berichten in diesem Blog. Zum ersten Mal kam ich genau vor drei Jahren auf diesen Berg und habe hier vier Wochen gearbeitet. Seit

Weiterlesen

Was möchtest Du essen: Reis oder Reis?

Heute war mein letzter „Arbeitstag“ auf dem Weinberg. Wie immer wartete Daher mit seinem Oldie vor dem Tor von Talitha Kumi. Beim Einsteigen wies er auf ein Neubau im Tal: Der steht in der C-Zone und hat sicherlich keine Baugenehmigung war seine Bemerkung. Etwas weiter wies er auf einen prächtigen Neubau im palästinensischen Dorf Husan

Weiterlesen

…und jetzt auch noch eine Bibelschule am Weinberg !?

Als ich vor nun zweieinhalb Wochen mit der Gruppe zu ersten Mal zum Weinberg gekommen bin habe ich das Schild nicht gesehen. Wenn man über eine Anhöhe von der Hauptstraße kommend den Weinberg das erste mal sieht, erfreut man sich an diesen schönen Anblick oder ärgert sich schon eher über die Felsbrocken am Roadblock die

Weiterlesen

Der lange Kampf um den Weinberg, ein Ende nicht in Sicht

Auch heute habe ich wieder auf dem Weinberg gearbeitet. Ich hatte versprochen über den aktuellen Stand der jahrzehntelangen (nicht nur rechtlichen) Auseinandersetzung um das Grundstück der Familie Nasser zu berichten. Daher`s Weinberg: Zur Geschichte des Weinberges kann man hier mehr erfahren. Gemäß dem Wahlspruch des Weinberges „Wir weigern uns Feide zu sein“, hat die Familie

Weiterlesen

Mandelbäume für den Weinberg

Ich bin nun schon wieder knapp vier Wochen in Palästina. Nachdem ich die ersten zwei Wochen mit der Gruppe unterwegs war, dann ein wenig entspannt habe, hatte ich die letzte Woche das Vergnügen mit zwei Berliner Ehepaaren Jerusalem und Umgebung zu erkunden. Ich hatte mir für meinen Herbstaufenthalt auch vorgenommen, einmal in die Olivenernte hinein

Weiterlesen

„Höre Israel – Jahwe unser Gott ist einer (Mose 5.6)

Ich hatte ja schon gestern geschrieben, dass es unglaublich schwer ist, die Erlebnisse der Gruppe an einem Tag, in einem Report für meinen Blog zusammenzufassen. Auch heute an unserem sechsten Tag gab es so viel interessante Begegnungen und Erlebnisse, die, in der notwendigen und gebührenden Weise dargestellt, diesen Blog „sprengen“ würde. Ich werde also in

Weiterlesen

Dahers Weinberg

Heute war ich noch einmal auf Daher`s Weinberg. Es war ein ziemlich heißer Tag mit Temperaturen von über 30 °C. Wir kamen aus Jerusalem wo es fast unerträglich  war, 15 km weiter und auch etwas höher gelegen auf dem Weinberg (900m), war es schon fast wieder angenehm, vor allem weil ein leichte Briese über den

Weiterlesen